Seniorengymnastik und Gymnastik 50+

Seniorengymnastikgruppe / Montags

Spielerisches Erleben in der Gruppe

Wer bin ich?

Ich heiße Monika Wondra und leite seit 2015 zwei Gymnastikgruppen für Senioren.Ich habe in Nürnberg Komm.-Design studiert und war 28 Jahre in der Werbung tätig. Werbeagenturen, Konzerne und Privatkunden habe ich betreut, davon 23 Jahre in Hamburg.

Da die Arbeit mit Menschen, körperliche und geistige Gesundheit einen immer höheren Stellenwert für mich einnahm, habe ich mich seit 2008 verstärkt in diesem Bereich weitergebildet und bin seit 2015 ausschließlich im sozialen und sozialwissen-schaftlichen Bereich tätig. Seit 2016 besitze ich auch den Übungsleiterschein (B-Lizenz für Erwachsene/Ältere), welchen ich im Jahr 2021 mit Online-Webinaren mein Wissen rund um den Sport aufgefrischt habe.

Wie kam ich zum TSV Mühlhof?

Ich war nie ein Vereinsmensch!
Da ich aber unbedingt weiter Tischtennis spielen wollte und das nur im Verein möglich ist, bin ich 2013 nach meinem Zuzug nach Wolkersdorf zum Schnuppern „zur Schanz“. Und habe bis 2018 auch aktiv Tischtennis gespielt und an Punktspielen teilgenommen.

Einfach nur Gymnastik- macht das Sinn?
Weil nur in der Gymnastik alle Körperzonen trainiert werden und im bewussten Erleben Fortschritte in der Beweglichkeit erzielt werden können. Da wir regelmäßig auf alle Körperteile eingehen und es in der Gruppe einfach mehr Spaß macht ist einfach(e) Gymnastik so gut und hält durchaus fit hält.

Was machen wir?

Das Ziel der Seniorengymnastik ist:
Kräftigung der Muskulatur
Förderung der Beweglichkeit der großen und kleinen Gelenke
Geh- und Haltungsschulung
Verbesserung der Blutzirkulation in den Extremitäten
Anregung des gesamten Kreislaufsystems
Verbesserung der Atemtätigkeit
Gedächtnistraining
Koordinationsschulung
Schulung des Gleichgewichts

Standardübungen der Seniorengymnastik sind:
Streckung der Hüft- und Kniegelenke, Bewegung der Kniegelenke ohne Belastung
Lockerung und Bewegen der Finger und Fußgelenke
Bewegungen des Schulter-Armgelenk
Drehen des Kopfes (nicht Kreisen) und seitliches Neigen des Kopfes
Rumpfneige – Rumpfbeuge, Rumpfaufrichten, Rumpfdrehbewegung
Training der Bauchmuskulatur
Dehnübungen im Brustkorbbereich, den Waden und Oberschenkeln
Training der Beckenbodenmuskulatur, um Inkontinenz vorzubeugen
Atemübungen, besonders das Ausatmen
Reaktionsübungen – Konzentrierte Übungen sollten nie mehr als vier Elemente haben (z. B. Beine anwinkeln, strecken, halten, beugen)

Wann wird trainiert?

Montag in der Seniorengymnastik von 14-15 Uhr sind ausschließlich Damen „an Bord“. Sie sind zwischen 70 und 92 Jahre jung und kennen sich seit vielen Jahren durch das gemeinsame Sporttreiben. Viele sind seit der Vereinsgründung dabei.
Schwerpunkt: Mobilisierung und Rhytmisierung.

Donnerstag in der Gymnastik 50+ von 19-20 Uhr. Die Gruppe ist gemischt und wird auch von einigen Ehepaaren besucht. Hier wird ein wenig mehr „trainiert“, da die Teilnehmer noch jünger und beweglicher sind. Schwerpunkt: Mobilisierung, Muskelaufbau und Koordination.

Warum sollten gerade Sie zu uns kommen?

Zum einen haben wir als einziger Verein in der Gymnastik eine Livebegleitung durch einen Akkordeonspieler. Zum anderen erlangen ältere Menschen wieder Lebensfreude, da ihnen die Verrichtung der Alltagstätigkeiten wieder leichter und noch viele Jahre möglich ist und sie haben einen Vergleich mit anderen und erkennen zu welchen Leistungen sie noch immer fähig sind.
Es entsteht ein positives Gefühl, weil man sich dem Alterungsprozess nicht mehr hilflos ausgeliefert fühlt. Standardübungen der Seniorengymnastik sind: Streckung der Hüft- und Kniegelenke, Bewegung der Kniegelenke ohne Belastung. Lockerung und Bewegen der Finger und Fußgelenke.
Besonders wichtig bei der Seniorengymnastik ist jedoch der soziale Kontakt in der Gruppe.
Wir trainieren Muskeln und Sehnen, damit diese kräftig und geschmeidig bleiben und dehnen Faszien, um Verklebungen entgegenzuwirken.

Da Übungen für ältere Menschen nicht zu anstrengend sein sollten, sondern dem gesamten Organismus gut tun soll, achte ich darauf, die Stunde allen Altersklassen entsprechend angemessen zu gestalten. Es gibt im Alter körperliche Veränderungen, die nicht mehr reparabel sind, aber trotzdem kann durch mehr Beweglichkeit das Leben erleichtert werden.

ICH HOFFE ICH SEHE SIE BALD UND WECKE AUCH BEI IHNEN DIE BEGEISTERUNG AM
(GEMEINSAM ERLEBTEN) SPORT!

Wann ist der beste Einstieg?

An jedem ersten Montag im Monat von 15:10 Uhr bis 16:30!
Denn da sind wir gemeinsam nach dem Training in der Vereinsgaststätte bei „Kiki und Jorgos“, um uns mit Kaffee und Kuchen zu belohnen und „Klönschnak“ zu halten.
Wer Interesse hat, uns kennenzulernen, ist herzlich willkommen !


					

Nordic-Walking

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Nordic Walking

Dance Kids

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Dance Kids

Kinderturnen

 Mit Roberta & Luisa Sottosanti beim TSV 03 Mühlhof e.V. 

Schau vorbei beim Kinderturnen und treffe neue Freunde. Lerne tolle Kunststücke wie beispielsweise einen Handstand oder vielleicht sogar ein Rad. Lass dich wie ein Kletteraffe an der Sprossenwand runterhängen und beweise deine Schnelligkeit beim Wettrennen. Spiele und turne mit uns, tob dich einfach mal aus und verbringe eine tolle Zeit in der Gruppe mit ganz viel Bewegung. Im Sommer geht es raus an die frische Luft wo Du in die Welt der Leichtathletik eintauchen kannst. Mach Dich fit für den Schulsport und nutze Deine Erfahrung und sei ganz vorn dabei. Du brauchst dazu nur gemütliche Sportkleidung, etwas zu trinken und saubere Turnschuhe mitzubringen. Wir freuen uns auf Dich. Bis bald!

Eltern + Kind

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Eltern + Kind

Zumba-Gold

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Zumba Gold

Zumba-Fitness

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Zumba Fitness

Body-Workout

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Body Workout

Montags-Fitness

Aktuelles

Trainingsinhalte

History

Die MontagsFitness war früher die „Wintersportabteilung“.
Im Jahr 2018 beschlossen die aktiven Sportler:innen die Abteilung um zu benennen.
Grund war, dass sich die Trainingsinhalte von der lange üblichen Wintersportgymnastik (Stichwort: Mittermeier/Neureuther) geändert haben hin zu mehr gesamtheitlicher Fitness-Gymnastik. Dies sollte im neuen Namen zum Ausdruck kommen.

Die Gründung der ehemaligen Wintersportabteilung kann wohl auf das Jahr 1965 datiert werden. Fußballer des TSV 03 Mühlhof gingen in dieser Zeit auch vermehrt dem immer weiter sich verbreitenden Wintersport, insbesondere dem alpinen Skisport, nach. Da war logisch, dass man sich innerhalb des Sportvereins fit machen wollte für das Skilaufen – die Wintersportabteilung wurde gegründet.

Mehr dazu in einem Artikel aus den damaligen Vereinsnachrichten.

Orientalischer Tanz

Hier entsteht in Kürze die Infoseite Orientalischer Tanz

Training: Do. 20:15-21:30 Uhr

Ansprechpartner: Diana Sieber